21. Dezember 2012

I love "essie" (TAG)


Paddy von Innen&Außen hat vor einigen Wochen dazu aufgerufen beim Essie-TAG mitzumachen und dem möchte ich endlich Folge leisten.

Seit essie im dm und Müller verfügbar ist, hat das meinen Nagellackkonsum völlig verändert. Ich habe natürlich vorher schon öfter von der Marke gehört, aber eben auch, dass die Lacke manchmal zicken und für den Preis war mir das einfach zu heftig.

Aber dann...essie kam in den dm, ich sah die tollen Farben und mein Verlangen siegte. ;-)

WARUM???
1. Der Pinsel: perfekte Größe, perfekte Form, um ein tolles Ergbenis zu erzielen
2. Die Farben: anders als Paddy liebe ich gerade das riesige Angebot an fast ausschließlich cremigem Finish. Ich möchte einfach satte, glänzende, deckende Farben ohne SchnickSchnack.
3. Die Qualität: die Lacke sind deckend und streifenfrei aufzutragen
4. Die Flaschenform: das sind kleine Handschmeichler in meinen Augen. Wie eine frische Kastanie, die man einsammelt und in die Jackentasche steckt. Auch ich hasse allerdings das ständig wechselnde Aufkleberkonzept. Kein doofer Sticker soll mein haptisches essie-Erlebnis trüben. Also kommt alles runter, auch die durchsichtigen großen Kleber auf der Flasche und die wichtigste Information wird am Flaschenboden angebracht.


Mittlerweile darf ich 22 Farblacke und den Good to go-Überlack mein Eigen nennen. Also, eine kleine Armee, die auf Revolution drängt.
Ich habe schnell gemerkt, dass ich meine anderen Lacke kaum noch anrühre und bevor sie bei mir vergammeln, habe ich kurzen Prozess gemacht. Meine Lacksammlung wurde bestimmt um die Hälfte reduziert. Ich habe etliche Lacke verschenkt, an Familie, Freunde und Kolleginnen.

blanc / ballet slippers / fiji / sugar daddy / topless&barefoot / demure vixen / eternal optimist / a crewed interest
off the shoulder / tart deco / bazooka / ole caliente / head mistress / bahama mama / berry naughty / luxedo
smokin hot / mezmerize / mint candy apple / action / leading lady / beyond cozy / good to go

Seit der essie-Einführung habe ich keine andere Marke nagellacktechnisch mehr begehrt. Ich treue Seele. Und das bewirkt so ganz nebenbei, dass ich generell weniger Lacke kaufe.
Es gibt zwar im Standard-Sortiment noch 2 oder 3 Farben, die mich reizen, aber das hat Zeit. Ich möchte jetzt nur noch wenig kaufen, aber endlich mal aufbrauchen. Ich möchte meine Lacke geliebt und in Benutzung wissen und dabei zusehen, wie eine Flasche immer leerer wird. Sicherlich werde ich nicht ganz aufhören können Nagellacke zu kaufen, aber wenn man sich auf eine Marke beschränkt, umgeht man zumindest das Problem jede Menge gleicher Farben von verschiedenen Marken zu besitzen, nur weil man den Überblick verloren hat und dem eigenen Beutschema nachgibt.

Essie-Lacke haben mich außerdem zum "Nude"-Fan gemacht (wie man sieht)...ein Trend, dem ich früher nur wenig abgewinnen konnte.


Wie steht ihr zu essie-Lacken? Haben sie euren Konsum auch so sehr verändert?

Kommentare:

  1. Also ich bin generell nicht so der riesen Nagellack-Fan. Aber dein Regal mit der Blumen-Borte sieht schon toll aus! Und die Kerze im Hintergrund hatte ich auch schon mindestens 3x in der Hand, kannst du sie empfehlen?

    PS: Deine Sicherheitsabfrage ist für Leute mit schon älteren Augen wie ich sie hab echt immer schwierig.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, so eine große Sammlung an Essie Lacken hätte ich auch gerne <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Essie Lacke! Die Bürste und die Deckkraft.... Alles perfekt wie du schon sagst. Deine Sammlung ist toll. ♥

    AntwortenLöschen
  4. @ Mescalera und Andrea: Hey, danke für deine Nachricht bezüglich der Sicherheitsabfrage. Das war mir gar nicht bewusst. Ich habe sie jetzt einfach entfernt (glaube ich).
    Die Kerze ist toll! Riecht gut und das Farbspiel ist total schön. Keine Ahnung wie das funktioniert, aber ich finde es schön.

    AntwortenLöschen
  5. Hey :))

    Hab eben deinen Blog entdeckt und er gefällt mir echt gut, werde dich daher auch direkt mal Verfolgen :)

    Vielleicht schaust du ja ma bei mir vorbei, würde mich freuen :))

    Liebste Grüße
    Yannick

    AntwortenLöschen
  6. Wow, der Wahnsinn *_* Soooo viele tolle Farben, das ist ja eine echt schöne Sammlung. Ich liebe Essie auch und baue immer weiter aus :)

    AntwortenLöschen
  7. Eine wunderschöne Sammlung... ich teile deine Leidenschaft, seit essie im dm zu bekommen ist. Ich muss mich nur noch häufiger zwingen die Nägel farblich zu lackieren. Ich greife nämlich eher zu den nudigen Tönen - ich liebe Allure und Mademoiselle von essie. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Allure steht auch oben auf der Liste.

      Löschen
  8. Hej,

    toller Beitrag, geniales Nagellackregal und super Einstellung - du hast absolut recht, dass es eine gute Idee ist, die im Besitz befindlichen Lacke einmal aufzubrauchen, denn der Überblick geht tatsächlich schnell verloren! Und man kann genau erkenn, welche deine Lieblinge bzw viel benutzen sind - würdest du den sugar daddy weiterempfehlen? Bin gerade auf der Suche nach einem schönem Nude-Ton.

    :-) Glg Marjorie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sugar Daddy war mein erster Nude-Lack und ja, ich mag ihn gern.
      Er ist allerdings sehr sheer. Dieses leichte Rosé kommt erst nach 3 bis 4 Schichten raus (deshalb so leer).
      Seit ich "Ballet Strippers" habe, der deckender und weißlicher ist, mache ich zuerst eine Schicht BS drauf und dann noch mal 1 oder 2 Schichten SD. Dann kommt das rosé schöner raus.

      Löschen