25. Oktober 2012

Leergut #1





Wer A sagt, muss auch B sagen und wer konsumiert muss auch aufbrauchen.
Einerseits ist es erschreckend so gehäuft zu sehen, wieviel Müll man ständig produziert, andererseits ist es ja nicht so, dass ich das Zeug den Ausguss runterschütte. Das landet tatsächlich alles auf Haut und Haaren. Und Platz für Neues schaffen, ist immer erstrebenswert! ;-)

Im ersten Bild ist alles zu sehen, was ich im Urlaub aufgebraucht habe (und auch dort fotografiert und dann weggeschmissen ;-)). Das Duschgel hatte ich selbst abgefüllt. Die Balea-Haarspülung war ok, aber hat letzten Endes nicht gereicht. Vor allem nach unserem Schnorchelausflug (also jede Menge Salz und Sonne) wollte mein Freund meine Haare schon als Stahlbürste nutzen. Naja, schlussendlich war ich letzte Woche gleich mal beim Friseur und habe einfach kurzen Prozess gemacht - im wahrsten Sinne des Wortes. Die langen Zotteln sind ab.
Die beiden Sonnenprodukte waren eh nur halbvoll, da noch vom letzten Jahr. Beide tun, was sie sollen und ob man es glaubt oder nicht, dieses mal bin ich sogar ohne Mega-Sonnenbrand ausgekommen. ''STOLZ''

Weiter geht es ganz links mit einem Waschgel von AOK. Das fand ich ehrlich gesagt ganz gut und würde es eventuell auch wieder kaufen. Vor allem, weil das sogar mein Freund benutzt hat. Verpackung und Geruch sind neutral, damit kommt es für alle im Haushalt lebenden Personen in Frage ;-).

Die beiden Selbstbräunungstücher hatte ich schon länger im Schrank liegen und da ich vor dem Urlaub Brautjungfer war und die sich traditionell in alt- bis lachsrosa Kleider zwängen müssen, wollte ich meine käsigen Beine etwas aufpeppen. Das Ergebnis war mager. Nur mit viel Fantasie konnte man etwas Farbe erahnen. Aber dafür hat es nach dem Auftrag kaum gestunken.

Das adidas-Duschgel hatte ich als Firmenlauf-Geschenk bekommen. Die Konsistenz war moussig, aber dafür war es auch super schnell leer. Das Zeug habe ich in 2-3 Wochen gelerrt. Außerdem mag ich Sportduschgele generell nicht besonders, da sie auf Grund der ätherischen Öle nicht für alle Körperbereiche gut geeignet sind, wenn ihr versteht, was ich meine ;-).

Die Catrice-Mascara hatte ich aus meiner Sporttasche geangelt, nachdem ich diese vor kurzem wieder auf Vordermann gebracht habe. Im Sommer gehe ich nämlich nicht ins Fitness-Studio und da ist das arme Ding leider total vertrocknet während der letzten Monate. Weg damit!

Die Probe von der L'Occitane Gesichtscreme habe ich noch mehrfach im Schrank. Bei meinem letzten Einkauf vor einiger Zeit war die nette Mitarbeiterin seeehr spendabel. Dabei habe ich sicher nicht dazu begtragen ihren Umsatz beträchtlich zu steigern. Auf jeden Fall nutze ich solche Proben sehr gern, wenn ich nur mit Handgepäck fliege. Aber ich wollte die Creme wenigstens einmal vorher ausprobieren, um sicher zu gehen, dass ich nicht mit Ausschlag aus dem Kurzurlaub komme.

Das Bodyspray von The BodyShop hatte die Geruchsrichtung Litchi. Anfangs super, aber ich konnte es nicht mehr riechen...bähhh. So lag es nun schon sehr lang auf Arbeit rum, für eine schnelle Auffrischung vor der Heimfahrt. In öffentlichen Verkehrsmitteln muss man schließlich alle Geschütze auffahren. Aber Gott sei Dank ist es jetzt leer.

Das leere Cremedöschen gehört zu der Natural Beauty-Reihe von Nivea. Oh mein Gott, war die alt, bestimmt 3 Jahre. Aufgebraucht habe ich sie nur wegen des tollen Geruchs, aber wer möchte bitte glitzern wie Edward Cullen in der Sonne??? Kleine Portionen unter die BB-Creme haben letztendlich auch zum Ziel geführt. Oh und zuletzt habe ich sie als Beincreme missbraucht. Da macht sie sich eigentlich ganz gut, es wirkt wie eine Strumpfhose.

Von Dercos hatte ich vorher noch nie etwas gehört. Das war eine Haarshampoo-Probe, die ich in der Apotheke bekommen habe. Eine liegt noch hier und wird aufgehoben für Handgepäckreisen, da ich den Effekt des Shampoos eigentlich ziemlich gut fand. Schönes weiches Haar.

Die Pure Camille-Reinigungslotion von Yves Rocher benutze ich seit fast 15 Jahren immer wieder. Der Geruch ist so entspannend, blumig, frisch. Abends benutze ich andere noch gründlichere Reiniger mittlerweile lieber, aber für morgens werde ich es definitiv bald nachkaufen.

Das adidas-Deo habe ich auch schon seit langer Zeit benutzt, eins liegt auch noch in meiner Sporttasche. Aber eigentlich bin ich vor einigen Monaten auf einen Deostick umgestiegen. Das ist umweldfreundlicher, hält wesentlich länger und ist kompakter für Reisen. Werde ich also erst mal nicht mehr nachkaufen, obwohl es ein gutes Deo war.

Puh, eeeendlich kann das ganze Zeug in den Müll!!! :-)

Kommentare:

  1. da warst du ja echt fleißig :D so eine aktion hab ich auch erst hinter mir ^^

    AntwortenLöschen
  2. Hey schön, dass du wieder hier her gefunden hast. :-)

    AntwortenLöschen