5. Oktober 2013

[Bücherecke] "Cassia & Ky" von Ally Condie

Ich bin bekennender YT-Junkie und schaue neben Schmink-, Koch- und Sportvideos auch sehr gern Bücher-Hauls und -bewertungen.
Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich tu mich immer sehr schwer mit der Auswahl meines nächsten Buches. Wenn nicht gerade einer meiner Lieblingsautoren ein neues Werk veröffentlich hat, bin ich erst mal ratlos. Aus diesem Grund wollte ich sogar schon mal mit der Donna Leon-Reihe anfangen, weil es da so schön viele Teile von gibt! ;-)




Auf jeden Fall, bin ich in diversen Bücher-Videos auf die Jugendbuch-Trilogie „Cassia & Ky“  von Ally Condie aufmerksam geworden.

Teil 1: Die Auswahl
Teil 2: Die Flucht
Teil 3: Die Ankunft

Die Basisgeschichte hört sich erst mal sehr spannend an, finde ich – hat viel Potenzial. Es geht um eine Gesellschaft in der Zukunft, die ihre Erdenbürger in allem bevormundet und leitet, um für den Einzelnen ein möglichst langes und glückliches Leben und der Gesellschaft viele tüchtige Arbeitskräfte zu gewährleisten.
Alles wird von der Gesellschaft bestimmt: Essensrationen, Sporteinheiten, Die Wahl des Lebenspartners, das beste Alter, um Kinder zu bekommen, der Arbeitsplatz…bis hin zum Tot im Alter von 80 Jahren, also bevor der körperliche Verfall und damit eventuelles Leid so richtig beginnt.
Wie man sich jetzt schon denken kann, verliebt sich Cassia, die Protagonistin der Geschichte, natürlich nicht in den Partner, der ihr zur Seite gestellt wird und somit nimmt das Schicksal seinen Lauf.
Inhaltlich möchte ich aber weiter gar nichts schreiben.

Also, wie gesagt, die Geschichte hat meiner Meinung nach Potenzial.
Der 1. Teil (gibt es schon als Taschenbuchausgabe) war auch noch recht spannend. Ich fand allerdings schon da die Schreibweise nicht bombastisch und gefühlstechnisch ist ehrlich gesagt auch nicht viel rübergekommen, bei mir. Wer also Herz-Schmerz à la Twilight erwartet, wird bitter enttäuscht. Trotzdem wollte ich natürlich wissen, wie es weiter geht und habe mir auch den 2. Teil, sogar als Hardcover, gekauft.
Leider wird die Geschichte im 2. Teil auch noch recht zäh und langatmig. Trotzdem habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, dass das Potenzial der Geschichte noch mal genutzt wird. Und so musste schlussendlich auch der dritte Teil her, den ich mir allerdings schon nur noch als eBook auf mein iPad geladen habe, da ich keine 25 Euro für das Hardcover ausgeben wollte.
Der 3. Teil gewinnt dann auch erst mal an Fahrt, die Geschichte, scheint sich wieder aufzubauen. Leider sind auch hier recht langatmige Passagen dabei. Und was mich einfach die ganze Zeit etwas enttäuscht hat, ist dass die Liebesgeschichte, die ja eigentlich im Mittelpunkt steht, vom Gefühl her nicht richtig rüberkommt. Ich persönlich spüre nichts dabei, wenn ich die Zeilen lese. Selbst für ein Jugendbuch könnte das etwas romantischer sein.
Das Ende der Geschichte ist für meinen Geschmack dann auch etwas zu weit her geholt. Man reimt sich allerlei Fakten aus den verschiedenen Teilen zusammen, damit sie auf Teufel komm raus Sinn ergeben.

FAZIT
Mit meinem 31 Jahren gehöre ich sicher nicht zur anvisierten Zielgruppe dieser Trilogie, aber ihr merkt schon, meine Begeisterung hält sich sehr in Grenzen. Die Grundidee der Geschichte finde ich immer noch super spannend, leider konnte mich die Schreibweise überhaupt nicht mitreißen. Auch die Umsetzung der Thematik fand ich stellenweise recht holprig.
Dennoch bringt einen vor allem der erste Teil zum Nachdenken, in welche Richtung es mit unserer Gesellschaft geht. Wie weit sind wir von der völligen Überwachung und Bevormundung noch entfernt?


Habt ihr die Trilogie gelesen?
Spricht euch so eine Thematik an?

Kommentare:

  1. Hallo, kannst Du mir ein paar tolle Kanäle empfehlen, die gue Bücherrezensionen machen? Vielen Dank und viele Grüße, Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verfolge diese Kanäle nicht dauerhaft. Wenn ich wieder Bücher brauche, gebe ich einfach Schlagwörter wie "Bücherhaul" oder so in die YT-Suche ein und stelle den Filter auf "diesen Monat" um. dann habe ich nur aktuelle Videos.
      Aber bei den Glimmerfees (sehr kompetente Mutter mit Tochter) kann man immer mal reinschauen. Leider filmen viele Bücher-YTer mit relativ schlechter Quali (Bild/Ton), das kann ich mir nicht lang anhören.

      Löschen
  2. Ich war "erst" 22, als ich das erste Buch gelesen hab. Fands auch...naja...sehr lame.

    AntwortenLöschen