2. Oktober 2013

Ich mag dich riechen! - Herbstdüfte



Für mich sind Gerüche wahnsinnig wichtig. Ich steh drauf, wenn etwas gut riecht und damit meine ich nicht nur ein klassisches Parfum.

Mein liebster Geruch ist wohl der von frisch geschnittenem Gras – warum hat das noch keiner in eine Flasche gepackt?! Ich liebe den Geruch von angebratenen Zwiebeln, Kuchen im Ofen oder frisch geraspelten Salatgurken. Ich stehe auf Apfel-Zimt- Geruch, am liebsten in Form eines Apple-Crumbles oder Bratapfel, beim Auspusten einer Kerze hänge ich mich meist über den Docht, weil der Rauchgeruch so toll  ist und ich kaufe regelmäßig frischen Basilikum, obwohl ich ihn selten aufbrauche, bevor er eingeht, aber dann trage ich ihn, dicht unter meine Nase haltend, durch den Supermarkt und inhaliere förmlich die würzigen Geruch.

Ich könnte ewig so weitermachen, aber entfernen wir uns wieder aus meiner Küche und gehen eher in Richtung Bad zu den klassischen Düften.
Vor Kurzem wurde ich auf Instagram zu meinen liebsten Herbstdüften getagged. Und ich finde, dass dieses Thema durchaus auch einen Blogeintrag wert ist.

Beginnen wir mit 2 Düften, die ich vor allem zusammen trage, beide von der Marke Escentric Molecules. Einmal haben wir da „Escentric 02“ in groß und „Molecule 01“ in klein. Beides sind sehr schwere Düfte, sehr intensiv, Escentric 02 etwas zitronig, Molecule 01 eher etwas rauchig und somit beide perfekt für die dunklere Jahreszeit. Vor allem von "Escentric 02" braucht man allerdings nur einen witzigen Sprühstoß,ansonsten hätte ich das Zugabteil morgens wohl für mich. ;-)
Alles, was man über dieses Parfum sagt ist, wahr. Wenn ich auf mein Parfum angesprochen werde, dann zu 99%, wenn ich diese Kombination trage. Erst vor 3 Wochen in der Apotheke ist mir das wieder passiert. „Molecule 01“ benutzt auch Herr Konsumjunkie sehr gern und ich rieche es super gern an ihm. Wenn ich mal wieder in London bin, hole ich davon die große Flasche. Ich habe mir beide Parfums letztes Jahr in London gekauft, da sie in Deutschland sehr teuer sind (gibt es bei mir im Breuninger).
Wer mehr über das Konzept und meine Erfahrungen lesen möchte, klicke bitte hier und hier.

Für zwischendurch und an Tagen, an denen ich mich einfach nicht nach „Auffallen“ fühle, benutze ich auch im Herbst meinen floralen All-Time-Favorit „Daisy Eau so Fresh“ von Marc Jacobs. Das ist schon meine 2. Flasche, einfach ein Duft, der immer geht. Leicht, frisch, aber trotzdem spürbar da.

Und der letzte Duft schließt sogar den inhaltlichen Kreis zu meiner Küche, denn an Tagen, wo es doch etwas auffälliger sein darf. Nutze ich gern „Earl Grey & Cucumber“ von Jo Malone. Das ist ein sehr auffälliger, besonderer, würziger und schwerer Duft.


Was sind eure Duft-Favoriten im Herbst?
Kennt ihr das Konzept von Escentric Molecules?

Kommentare:

  1. Man, auf dieses Molecule I machen mich aber wirklich alle neugierig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schnupper mal dran. Die Düfte sind sehr intensiv, du wirst schnell merken, ob eines davon etwas für dich ist.

      Löschen
  2. Ich liebe Daisy! Riecht sooo gut. Honey und Dot aber auch *_* Aktuell trage ich Addison von Hollister.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Marc Jacobs Düfte sind alle klasse. Ich habe noch Lola und das ist auch toll.

      Löschen