26. April 2013

Bi-Oil






Vor ein paar Wochen habe ich mir das Bi-Oil gekauft, wahrscheinlich das Drogerie-Öl überhaupt (zu Nicht-Drogeriepreisen).
Und bevor nun jemand mutmaßt: Nein, ich bin nicht schwanger!!! Ich hatte es mir wegen der Wirkung gegen Dehnungsstreifen gekauft.

Als Kind war ich immer sehr dünn, ein Strich in der Landschaft. In der Pubertät habe ich dann – gefühlt über Nacht – plötzlich Hüfte bekommen. Mein Becken ist einfach in sehr kurzer Zeit in die Breite gewachsen, um sich auf eine eventuelle Geburt vorzubereiten?! Jemand hätte meinem Becken damals sagen sollen, dass es noch Jahrzehnte Zeit hat, um sich auf dieses Megaspektakel vorzubereiten, dann wären mir vielleicht die Dehnungsstreifen erspart geblieben.

Aber es ist, wie es ist, sie sind da, seitlich an den Hüften, nicht übermäßig schlimm, aber wenn man es durch ein bissl cremen lindern kann, bin ich dabei!
Mein Bi-Oil ist mittlerweile fast schon leer (das Foto ist schon etwas älter). Ich habe es sehr regelmäßig, aber nicht täglich angewendet. Trotzdem meine ich mir eine Verbesserung einzubilden.

Das Öl ist im Auftrag wunderbar seidig. Ich habe einige Körperöle zu Hause, aber das ist das weichste/sanfteste, fast schon pudrig. Auch der Geruch ist sehr sauber, pudrig. Es fühlt sich dadurch sehr pflegend und sofort-glättend an.
Im Moment bin ich seeeehr weiß und Dehnungsstreifen sind bekanntlich auch eher weiß, dadurch fallen sie bei mir im Winter viel weniger auf. Im Sommer werde ich vielleicht eher merken, ob es wirklich besser geworden ist oder ob ich es mir nur einbilde.

Trotz der wagen Ergebnisse  ist das Bi-Oil für mich ein absoluter Nachkaufkandidat und wenn es in den nächsten 3 Wochen zu Ende geht mit meiner kleinen Flasche, werde ich mir den großen Bruder im dm kaufen.

Kommentare:

  1. Ich bin da auch schon zig mal rumgeschlichen. Allerdings habe ich mehrere Testberichte gefunden, die besagt, dass das Zeug gar nix bringt, oder zumindest nicht mehr, als Babyöl...ist nur teurer.
    Deswegen werde ich wohl bei Babyöl und "Mutterglückcreme" bleiben. Zumal man die Streifen, wenn sie erst ein mal da sind nicht mehr wegkriegt.

    Vergleichsbilder wären super gewesen^^1

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zwar eine leicht exhibitionistische Ader, aber meine Dehnungsstreifen in Makroaufnahme muss ich wirklich nicht ins Netz stellen. ;-)

      Löschen
  2. Schade bei Twitter bin ich nicht mehr, hatte dort ständig Hacker.
    Ich hab das Bi-Oil auch mal getestet. War anfangs total begeistert davon aber nach einer Zeit mochte ich es nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich auch schon mal drum herum geschlichen, weil ich auch diesen "netten" Dehnungsstreifen an der Hüfte habe... aber ausprobiert hab ich es bisher noch nicht. Vielleicht sollte ich es mal tun?! :)

    AntwortenLöschen