17. Mai 2013

Halbzeit beim Shoppingverbot



Hier habe ich euch ja erzählt, dass ich mich seit Anfang Mai in einem Shoppingverbot befinde. Das betrifft MakeUp, Pflege, Negellacke und Klamotten.

Jetzt ist Halbzeit und ich war standhaft. Langsam wird es schwer. Meine Motivation fällt und steigt mit der Aussicht auf eine Wohnung. Im Moment sollte ich mich lieber nicht unnötig in der Stadt rumtreiben. Die schönen bunten Schaufenster machen mich nervös.

Außer Nahrungsmittel, habe ich seit 1. Mai genau 2 Mal eingekauft. Letztes Wochenende einen kleinen Einkauf bei Ikea (gutscheinbasiert) und am Montag war ich kurz in der Stadt, um ein Hochzeitsgeschenk für Freunde zu kaufen.
Ich bin sehr stolz auf mich!

Heute morgen habe ich mein letztes volles Duschgel aus dem Schrank holen müssen (könnte schon wieder 2 Leergut-Beiträge füllen, der erste folgt bald), wie gesagt, ich horte nicht soviel. Zusätzlich hatte ich heute morgen einen Lidschatten-Hitpan (siehe Bild). Das ist selten. Herr Konsumjunkie hat mich schräg angeschaut, als ich durchs Wohnzimmer getänzelt bin. ;-)

Trotzdem bin ich froh, dass der Mai noch einige Feiertage bereit hält, an denen man nicht einkaufen kann. ;-)

Habt ihr schon mal erfolgreich einen ganzen Monat Shoppingverbot durchgehalten?
Drückt mir die Daumen für die 2. Halbzeit! ;-)

Kommentare:

  1. also ich finde dein durchhaltevermögen bewundernswert und drücke dir ganz fest die daumen, dass du die zweite halbzeit auch so gut überstehst.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir bisher noch nie ein Kaufverbot auferlegen müssen...zum Glück ^^

    AntwortenLöschen
  3. ich hatte mir eins mal auferlegt und habe brav 4 wochen durchgehalten. war seeeehr schwer, wenn man permant auf blogs angefixt, aber am ende siegt die freude übers produkte aufbrauchen und das gute gefühl, nicht allzu verschwenderisch zu sein. also kopf hoch, den rest packst du auch noch!

    AntwortenLöschen
  4. Du hast wirklich durchhaltevermögen! ich würde das denke ich nicht durchhalten und würde mir mindestens eine kleinigkeit kaufen ;)
    Viele Grüße
    Kaddi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genau wegen den Kleinigkeiten mache ich das Experiment. Denn das sind die Dinge, die man immer mal so nebenbei kauft und am Ende des Monats stolz von sich behauptet, eigentlich nur 2 teure Dinge bei Douglas gekauft zu haben.
      So geht das mir zumindest. Ich belüge mich da gern selbst ;-)

      Löschen
  5. Oh das tut gut zu lesen, dass es Dir schwer fällt! Du hast meinen vollen Respekt, dass Du das durch hältst!
    Ich hatte diesen Monat einige große Investitionen, sodass es nächsten Monat bei mir wohl auch ein Shoppingverbot gibt!

    Ganz liebe Grüße und eine riesige Portion weiteres Durchhaltevermögen!!

    Wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich das schaffe, schaffst du das auch. Ich glaube, man braucht einfach die richtige Motivation.

      Löschen
  6. Ich hab es noch nie so ganz konsequent durchgezogen, weil sich doch immer mal wieder was einschleicht - total blöd!! Glaube, ich sollte das auch mal in Angriff nehmen... denke schon, dass ich es durchhalte, aber es wird schwer. Einfach weil man immer wieder angefixt wird. Aber ich habe aus solchen Aktionen schon oft Dinge gekauft, wo ich mich hinterher gefragt habe "warum eigentlich?!"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Shoppingverbot läuft sehr gut. Bin erstaunt von mir selbst. Aber es ist schon so, dass man dann auch einfach nicht in die Stadt gehen sollte, wenn man eh nichts kaufendarf. Das macht wenig Spaß. Der Mai war für dieses Experiement schon sehr gut geeignet. Viele Feiertage, viel privat zu tun, sehr viel auf Arbeit los und nebenbei WOhnungen anschauen. Da ist man immer gut abgelenkt.
      mein Konto dankt es mir übrigens großzügig. krass, was nach nem Monat ürbigbleiben kann, wenn man einfach nichts kauft.

      Löschen