18. Mai 2013

Soap&Glory "The FabPore"






Soap&Glory "The FabPore" ist eins dieser Produkte, bei denen ich mir einbilde, dass sie mein Hautbild wirklich verändert haben. Das Produkt soll porenverfeinernd und hautverbessernd sein und ich, für meinen Teil, stimme dem zu.

Der Inhalt ist eine weiße recht feste Creme, fast schon eine Paste, mit blauen Kügelchen. Wenn man das Produkt auf dem Gesicht verteilt, muss man es so einarbeiten, dass die blauen Kügelchen platzen.
Ich benutze Soap&Glory "The FabPore" meist unter der Dusche, da das Entfernen der festen Creme nicht ganz so einfach ist. Ich trage es auf, wenn ich unter die Dusche springe, erldige dann alles andere und wasche mir dann gründlich das Gesicht. Das Produkt ist also 5 bis 15 Minuten auf meinem Gesicht. Ich benutze es ca. alle 3 Tage.

Direkt nach dem Auftrag fühlt es sich kühlend und ein wenig bitzelnd auf dem Gesicht an. Ich mag das Gefühl sehr. Man hat sofort das Gefühl, da passiert was.
Nach dem Abwaschen fühlt sich meine Haut total sauber und glatt an und sieht rosig aus, aber auch ein wenig trocken. Aber da ich mich nach dem Duschen sowieso eincreme, stört das nicht wirklich.

FAZIT
Soap&Glory "The FabPore" gehört für mich mittlerweile in meine Routine und ist damit ein absolutes Nachkaufprodukt!

Kommentare:

  1. Ich habe schon viele Produkte von Soap & Glory getestet, aber das ist bisher an mir vorbei gezogen. Sollte ich mir auch mal näher angucken, klingt vielversprechend.

    AntwortenLöschen
  2. Ich nutze momentan Scrub your Nose in it, finde aber the Fab Pore auch extrem interessant.

    AntwortenLöschen
  3. Wo bekommt man das denn? Würde mich auch mal interessieren :)
    Ja also meine haare werden von strandnixe vorallem sehr knotig! Deshalb werde ich es auch nicht allzu oft verwenden. Aber ab und zu ist es okay :)
    Liebe grüße
    Kaddi ♥

    AntwortenLöschen
  4. Das habe ich auch und mag es seh... allerdings habe ich es bisher immer abends nach dem Abschminken benutzt und fand das Abwaschen immer hinderlich, weil die Paste wirklich nicht so ohne weiteres abgeht. Daher Danke für dein Anwendungsbeispiel. Ich sollte mal meine Routine ändern, dann benutze ich es auch wieder häufiger. :)

    AntwortenLöschen