31. Mai 2013

Durstige Haut - Tagescreme-Vergleich


Ich wollte euch mal meine derzeitigen Tagescremes vorstellen und vergleichen.

Das Caudalie Vinosource SOS Serum habe ich mittlerweile schon komplett aufgebraucht. Es ist ein gehyptes Produkt und das durchaus zu Recht. Ich habe die Nutzung sehr genossen.
Es hat eine recht flüssige Konsistenz, ist ziemlich geruchsneutral, ein wenig nach Creme vielleicht und ist eigentlich als Serum vor der eigentlichen Feuchtigkeitspflege gedacht. Da ich keine wahnsinnig trockene Haut habe, eher normal bis trocken, habe ich es als alleiniges Produkt benutzt, maximal noch Sonnencreme danach.
Wie gesagt, mochte ich es sehr gern, aber der Preis schmerzt natürlich. Derzeit habe ich es noch nicht nachgekauft, auch wegen dem Shoppingverbot, aber irgendwann wird es sicher wieder bei mir einziehen.

Für mich eine absolute Alternative zum Caudalie-Serum: der Yves Rocher hydra vegetal Feuchtigkeits-Booster. Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass ich dieses Konzentrat liebe.
Von der Wirkung und Konsistenz würde ich es sogar - bei meiner Hautbeschaffenheit - mit dem Caudalie-Serum gleichsetzen. Nur sind wir hier bei einem 1/3 des Preises. Sicher hat das Auswirkungen auf die Inhaltsstoffe und eventuell ist das Caudalie-Serum bei wirklich sehr trockener Haut immer noch besser, aber für mich macht es keinen Unterschied.
Der YR Feuchtigkeits-Booster hat einen deutlichen Geruch, auf den ich allerdings total abfahre, frisch, gurkig. Auch dieses Produkt trage ich ohne eine zusätzliche weitere Creme. Ich mag als Tagescreme einfach dünne Cremekonsistenzen.

Womit wir auch schon beim Nachteil meiner neuesten Creme wären: Das Skin Energy Serum von Rituals. Ich mag die Marke sehr gern und liebe die Whipped Body Creams, die Duschgele und Body Scrubs. Genauso toll sind die Kerzen und sonstigen Duft-Dinge.
Aber bei der Geischtspflege hatte ich bisher noch kein Glück. Aus der gleichen Serie habe ich auch noch die Augencreme. Beides ist für den Tag ausgelegt, aber für mich sind die Konsistenzen einfach zu dick.
Erstes ist mir das zuviel, wenn noch Sonnencreme und Foundation drüber kommt. Und bei soviel Zeug im Gesicht habe ich häufig das Problem, dass spätestens beim Foudationauftrag alles krümelt. Vor allem um das Auge herum, wo eben noch mal zusätzlich die Creme ist, habe ich dann so Creme-Röllchen an den Fingern.
Wie gesagt, ist das kein spezielles Problem dieser Creme, ich habe das bei allen festeren Konsistenzen.
Die Creme an sich ist toll, die Verpackung total schön, der Pumpspender dosiert sehr gut und bisher vertrage ich sie auch - abends! Ich nutze die Creme und die Augenpflege mitllerweile halt einfach abends, aber als Tagespflege taugt es für mich eben nicht.

FAZIT
Das YR-Konzentrag ist mein absoluter All-Time-Favorit, seit bestimmt schon 2 Jahren. Ich habe schon einige der kleinen Fläschchen geleert und auch meine Mama und Schwägerin waren nach einem Test bei mir überzeugt und nutzen sie nun selbst.

Kommentare:

  1. Spiele schon länger mit dem Gedanken mir das Konzentrat von Yves Rocher zu holen. War aber immer ein bisschen skeptisch ob es sich lohnt.
    Denke aber mal dass ich jetzt auch mal ausprobieren werde:)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss das Hydra Vegetale auch mal testen..

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe die Hydra Végétal Gel Crème. Ich liebe diesen Gurken-Geruch auch total! Und das Serum werde ich auch ausprobieren ;)

    AntwortenLöschen