20. Juli 2013

Reisezeit: Kos und Bodrum

Auch wenn der Urlaub schon ein paar Tage her ist und der Alltag längst wieder eingezogen ist, spricht doch überhaupt nichts dagegen noch ein wenig in den sonningen Erinnerungen zu schwelgen. Wollt ihr mitkommen?

Wir waren auf der kleinen griechischen Insel Kos, die nur einen Katzensprung von der Türkei entfernt liegt. Kos ist nicht übertouristisch, es gibt keine großen Bettenburgen und wunderschöne Strände ohne Hotelbebauung - Buggy mieten ist angesagt. Wir waren bereits zum zweiten Mal da.




Die Insel ist nicht besonders groß und es gibt nicht wahnsinnig viel zu besichtigen (außer der tollen Landschaft), aber so fühlt man sich auch nicht ständig gezwungen etwas zu unternehmen. Für eine Woche ausspannen ist die Insel perfekt. Viel länger müsste ich am Stück jetzt nicht bleiben. Trotzdem waren wir sicher nicht das letzte Mal dort.




Wir hatten ein kleines Hotel in der Mitte der Insel gebucht, aber mit dem Bus oder einem Strandbuggy (oder Auto, Roller, ...) ist man ruckzuck in Kos-Stadt, wo man toll essen und ein bisschen flanieren kann.




Ansonsten ist die Insel einfach perfekt, um es ruhig angehen zu lassen. Keine Animation, keine großen Gruppen...es ist eher so eine Familien-/Pärcheninsel.




Kos ist aber auch für Windsurfer bestens geeignet und so gibt es etwas abseits der Familienhotels auch Orte, die etwas alternativer anmuten und eher Pensionen oder Hostels anbieten.

Wenn man auf Kos ist, ist ein Ausflug nach Bodrum ein absolutes Muss.
Wer möchte, kann dort gefälschte Prada-Taschen bis zum Abwinken kaufen, aber abgesehen von den Geschäften, ist die Stimmung einfach sehr besonders. In Bodrum ist es noch mal heißer (vor 2 Jahren war es ziemlich krass, ich bin dann mit Kleid ins Meer) und so wollten wir vor allem zum Schauen, Baden und Kumpir essen hin. ;-)


Das Wasser in Bodrum ist unglaublich klar und erfrischend, im Hintergrund schwimmen die Yachten und die Bars und Restaurants sind direkt am Meer. Man kann also Kumpir bestellen, schnell das Kleidchen abstreifen (dieses Jahr hatte ich den Bikini schon an) und mal eben ins kühle Nass springen bis das Essen kommt. Genial!


Nachts muss da richtig der Bär abgehen, aber ohne Visum muss man als Europäer mit der letzten Fähre wieder zurück.

Wenn wir mal wieder nach Kos fliegen, geht es auch wieder nach Bodrum, schon weil wir es es auch beim 2. Mal nicht geschafft haben, das Mausoleum aufzusuchen. Wir wollten dieses Mal wirklich, ich hatte extra meinen Maxirock und einen Schal dabei, aber wegen zuviel Wind sind wir in Kos-Stadt fast 2 Stunden zu spät losgekommen und dann war die Zeit einfach zu knapp. Man verliert in den kleinen Gassen aber auch schnell sein Zeitgefühl.




Dieses Jahr war es ein paar Tage so richtig windig, so dass wir den Pool vorgezogen haben. In der Sonne war es immer noch wunderbar warm, aber gerade wenn man aus dem Wasser kam, das Handtuch eh schon nass ist, kann es auf so einer Liege schon frisch werden. Daher lag ich am Pool meist auf den heißen Steinplatten und habe kühles Eis gefuttert. ;-)




Ich steh total auf Bilder von Sonnenbrillenspiegelungen. Noch jemand???




Und bei soviel Hitze geht nichts über einen frischen Smoothie am Meer!!!



Kos, wir kommen wieder!

Kommentare:

  1. Die Bilder sprechen ja wirklich für sich. Es sieht einfach wunderbar aus. Ich bin echt froh, dass bei mir auf jeden Fall noch ein Urlaub ansteht. Das Wetter ist zur Zeit zwar wirklich sommerlich, aber die Sonne strahlt irgendwie nur an den Tagen, an denen ich arbeiten muss. Ansonsten ist es bewölkt... :/

    AntwortenLöschen
  2. Mich würde es sehr interessieren, welches Hotel ihr gebucht habt! Vielleicht ist das ja einen Blick wert für den Urlaub im nächsten Jahr.
    Danke schon mal im Vorraus (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir waren im Esperia in Marmari. Sehr nettes kleines Hotel.

      Löschen
  3. wunderschöne bilder! sieht traumhaft aus! <3

    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Hach, ich bekomme richtig Fernweh! Echt schade, dass es für mich heuer nicht an ein Meer geht :(

    AntwortenLöschen