25. Juni 2013

Clarins „Self Tanning Instant Gel“ - Selbstbräuner







Ich bin ein Selbstbräuner (SB)-Newbie. Ich habe zwar schon immer mal ein wenig damit experimentiert, aber immer nur mal sporadisch und nie dauerhaft.
Außerdem hat mich der ekelhafte typische SB-Geruch immer abgeschreckt. Die letzten Jahre habe ich mir bei dm ab und zu mal diese SB-Tücher von Balea gekauft, wenn ich für einen besonderen Anlass Farbe brauchte, aber so richtig hat das nicht funktioniert.

Dann habe ich letztes Jahr ein bisschen recherchiert und bin immer wieder auf Clarins-Produkte gestoßen, wenn es um SB ging.
Außer diesem SB für den Körper, habe ich noch 2 Clarins-Produkte für das Gesicht. Denn vor allem, wenn ich dann mal in die Sonne komme, schütze ich mein Gesicht immer extra mit Schatten und hohem SPF.  Daher ist mein Gesicht im Sommer immer heller als der Körper.

Das Clarins „Self Tanning Instant Gel“ habe ich letztes Jahr hin und wieder benutzt, aber erst dieses Jahr bin ich so richtig dabei und ich bin begeistert. Ich muss dazu sagen, dass ich im Moment ausschließlich meine Beine mit SB bearbeite, um sie den bereits gebräunten Armen anzugleichen.
Meine Beine sind im Ausgangszustand kreidebleich, sie würden euch in der Sonne blenden ;-). Aber seit ich den Clarins SB benutze, sind meine Beine sommerlich braun.

Geruch
Ich würde lügen, wenn ich sage, es riecht gar nicht, aber ich habe für mich mittlerweile eine gute Routine erstellt. Was ihr auf keinen Fall machen dürft, ist nach dem SB eine lange Hose (z. B. Schlaf- oder Jogginghose) anzuziehen. Denn nach meiner Erfahrung fängt der SB dann erst richtig an zu riechen. Ich glaube, das ist wärmeabhängig. Auch solltet ihr bei der Menge darauf achten, einfach nicht zu viel zu nehmen. Umso schneller es einzieht, umso weniger riecht es. Ich komme mittlerweile gut zurecht.

Anwendung
Ich peele meine Beine vor dem SB, gut abtrocknen und dann erst die Oberschenken und danach die Unterschenkel eincremen. Mit dem Rest, der dann noch an den Händen ist, gehe ich am Schluss über die Knie. Die werden sonst nämlich einfach zu braun.
Nehmt bloß nicht zu viel, lieber öfter  nutzen, das ist meine Devise. Ich bräune im Moment alle 2 Tage und peele dann auch jeweils vorher.
Ich wende den SB derzeit abends an. Wenn ich offene Schuhe trage, wasche ich meine Füße sowieso, wenn ich Heim komme, dann gleich Beine peelen, danach dünn mit SB eincremen und dann trage ich einfach den Abend über kurze Hosen. Direkt nach dem Eincremen bieten sich Aktivitäten wie Kochen oder Wohnung putzen an, also etwas wobei man steht. ;-)
Später ist der SB dann auch eingezogen und irgendwann gehe ich dann auch einfach so ins Bett.

Ergebnis
Das Ergebnis ist nicht zu stark, aufbauend, streifenfrei, nicht zu orange, einfach schön.
Bisher habe ich mit den kurzen Hosen immer gewartet bis ich im Sommerurlaub war, aber dieses Jahr bin ich, seit die Temperaturen es zulassen, voll im kurze-Hosen-Fieber.




FAZIT
Ich kann euch hier keine großen Vergleichsmöglichkeiten anbieten. Vielleicht gibt es noch andere gute SB aus dem Drogeriebereich, aber ich bin momentan einfach sehr zufrieden mit diesem Produkt, meiner Routine und dem Ergebnis.
Daher gibt es von mir eine Empfehlung.

Kommentare:

  1. Ich mag Selbstbräuner nicht :( Bin dann immer kurzhosig trotz Blässe unterwegs...

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag auch generell keine Selbstbräuner. Das Ergebnis bei dir kann sich aber wirklich sehen lassen! :)

    AntwortenLöschen
  3. danke für den bericht. ich hab mich noch nie getraut, will mich aber jetzt endlich mal ranwagen. gut, dass er nicht orange wird, werd ihn mir mal ansehen.

    AntwortenLöschen