21. Juni 2013

Kosmetik aus dem Auto retten



Ich lasse mein Auto nicht oft voll bepackt irgendwo stehen. Aber da ich morgen mal wieder auf einer Hochzeit bin, muss ich heute direkt nach der Arbeit losfahren. Das Auto steht also vor meinem Büro.
Wenn ich Technik dabei habe, lasse ich die natürlich niemals im Auto liegen, in dem Fall mehr aus Diebstahlgründen als wegen der Temperaturen. Wenn unsereins heutzutage übers Wochenende weg ist, hat man ja so eben gern mal einen Technikwert von 2000 bis 3000 Euro in der Handtasche (Laptop – heute ausnahmsweise nicht dabei-, iPad, iPhone, Spiegelreflexkamera – ist ja schließlich ein Hochzeit).

Gerade eben bin ich aber noch mal raus auf den Parkplatz und habe meine Kosmetik gerettet.
Es ist heute zwar nicht mehr so heiß wie in den letzten Tagen, aber wenn das Auto in der Sonne steht, reichen auch 25 Grad für Hitzestau im Auto. Und als hier gerade die Sonne ins Büro schien, musste ich sofort an meine teure Kosmetik denken, die noch im Kofferraum liegt.

Zuerst kam mir mein neuestes Parfum „Bronze Goddess“ von Estée Lauder in den Sinn. Parfum kann sicherlich schlecht werden bei der Hitze und es ist ein limitiertes wohlriechendes Schmuckstück. Meine Güte, würde ich mich ärgern.
Gleich danach habe ich an meine YSL Touche Eclat Foundation gedacht. Foundation wäre sicher das erste Produkt, das bei diesen Temperaturen kippt. Was mache ich dann zur Hochzeit, habe ich doch nur die eine Foundation dabei.
Und dann habe ich noch einige wunderschöne Puderprodukte im Auto, die limitiert waren und auf die ich nicht mehr verzichten möchte, so wie das Dior Bronzer und Blush-Duo, das Mac MSF in Stereo Rose“ oder den Hourglass Bronzer (nicht limitiert, aber toll). Kann Puder schmelzen/schlecht werden?

Als ich so an meine ganze schöne Kosmetik dachte und nebenbei schon den Autoschlüssel gesucht habe, ist mir spontan auch eine kleine Rechnung in den Kopf geschossen. Ähnlich, wie ich bei Reisen den Wert meiner Technik zusammenrechne und mich infolgedessen dann im Zug mit einer Riesentasche in die Toilette quetsche, habe ich auf dem Weg zum Auto mal kurz überschlagen wie viel Euro an Kosmetik da eigentlich gerade im Kofferraum liegt…

Allein die YSL Foundation, das Dior Duo und das Parfum sind ja schon über 150 Euro wert. Würde ich alles penibel zusammenrechnen, wäre ich wahrscheinlich irgendwo bei ca. 300 Euro!!!
Ist das zu glauben???  Würde ich 300 in Bar im Auto liegen lassen? Nie und nimmer! Zum Glück wissen die wenigsten diesen Wert zu schätzen (und kennen ihn auch nicht, hoffentlich liest Herr Konsumjunkie das nicht ;-)), aber ich fühle mich doch sehr erleichtert, dass nun alles hier bei mir im klimatisierten Büro liegt.

Bin ich paranoid oder würdet ihr eure Kosmetik auch nicht stundenlang im warmen Auto liegen lassen?

Kommentare:

  1. Du bist überhaupt nicht paranoid! Hätte ich ein Auto, hätte ich meine Kosmetik auch gerettet. Zumal die Produkte nicht nur teuer sind, sondern bei mir zumindest auch immer ein ideeller Wert dran hängt ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich lagere meine Lippenstifte momentan im Kühlschrank. Alle. Also ist es nicht paranoid, nix im Auto zu lassen ;)

    AntwortenLöschen